Weihnachtskarten-Wichteln


Hallo liebe Bastelfreunde und Blogleser!

Diese Karte habe ich für ein Weihnachtskarten-Wichteln gewerkelt. Die liebe Tina und ich, wir haben uns spontan dazu entschieden, ein eigenständiges Wichteln auf die Beine zu stellen, da wir den Wichtelhype auf Facebook schlichtweg verpennt haben. Es sollte nichts großes, nichts teures, also nichts besonderes werden. Das sagt man doch vor jedem Wichteln und dann hat es auch schon keinen Sinn mehr.

Ich habe einige Zeit hin und her überlegt, was für eine Karte ich bastel, und ich bin dann zu dem Entschluss gekommen, eine XXL Karte zu basteln, die sich in alle Richtungen aufklappen lässt. Hier erkläre ich dir in kurzen Schritten, wie die Karte funktioniert.


Das Grundgerüst der Karte ist schnell und simpel zusammen gestellt. Man nimmt einen DIN A4 Bogen Cardstock und falzt diesen an der langen Seite bei 10 cm und 20 cm. Es sind drei Felder entstanden. Das unterste hat die kleinste Fläche und wird das Einklappelement, das am Ende innen liegt. Die obere Kante habe ich mit einer Bordürenstanze bearbeitet, damit der Abschluss sauberer ist. Für die Innenteile benötigst du 2 Streifen Cardstock in den Maßen 9,8 cm x 22 cm. An der langen Seite wird dann bei 1 cm, bei 8 cm und bei 15 cm gefalzt. Die 1 cm Lasche wird mit starkem doppelseitigem Klebeband oder Flüssigkleber, jeweils links und rechts auf das Mittelteil des DIN A4 Papiers geklebt. Somit ist das Grundgerüst der Karte auch schon fertig. Jetzt kannst du mit dem Dekorieren beginnen. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein kleiner Freundschaftsgruß

Geburtstagskarte für einen Mann

Ton in Ton mit Blütenrosa